Diamanten bei Juwelier Heller


Facettenreich: Der Diamant fasziniert und verzaubert

Ob als einzelner Stein oder verarbeitet zu einem wunderschönen Schmuckstück – der Diamant weckt Emotionen und fasziniert Menschen seit knapp 3.000 Jahren. Als erstes von den Indern abgebaut und von den Griechen als "Tränen der Götter" bezeichnet, eroberte der Edelstein die Welt im Sturm. Als die härteste natürliche Substanz unseres Planeten wirkt er dennoch filigran und zerbrechlich. 



Im Diamantenfieber 

Wer die Entstehung und den arbeitsintensiven Abbau von Diamanten kennt, schätzt diese Kostbarkeiten noch mehr.

Wer Diamant ist eine kubische Modifikation des Kohlenstoffs und als Feststoff den Mineralien zuzuordnen. Aufgrund ihrer natürlichen Härte ist es nicht nur möglich, Diamanten zu schleifen – werden sie doch beispielsweise auch im Handwerk eingesetzt. Da der Diamant erst ab 1.200 Grad Celsius aus Kohlenstoff kristallisiert, ist er äußerst selten und damit ein begehrtes Gut.

Die ältesten Funde datieren angeblich bereits aus dem 4. Jahrtausend vor Christus in Indien. Schon in der Antike wurde die Möglichkeit erkannt, Diamanten auch als Werkzeuge zu nutzen. Ihre Faszination verbreitete sich, als im 18. Jahrhundert erstmals außerhalb Asiens Diamanten gefunden wurden. Heute befinden sich die größten natürlichen Diamantvorkommen in Russland und dem afrikanischen Kontinent.

Unser Lieferprogramm umfasst Diamanten in allen Schliffformen und Farben (auch Fantasiefarben) sowie Diamantrauten und Altschliffe. Durch langjährige Kontakte zu allen Weltbörsen haben wir Zugang zu zertifizierten Diamanten (GIA/HRD/IGI-Zertifikate) in allen Größen, wobei natürlich genaue Kalibrierungen und Einschleifarbeiten möglich sind.

Seriosität und Fairness dem Kunden gegenüber sind für uns ebenso selbstverständlich wie die Anwendung der internationalen Richtlinien bezüglich Behandlungsmethoden und Ethik. Frau Christa Heller ist Mitglied des Diamantklubs Wien, was auch für unsere Kunden viele Vorteile bedeutet.

Sollten wir eine Ihrer Fragen nicht ausreichend beantwortet haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Doch wie wird der Wert eines Diamanten bemessen? Was sollte bei einem Kauf immer bedacht werden? Wir von Juwelier Heller geben Ihnen hier gerne Antwort auf diese Fragen.

 

Diamanten, die groß genug für die Schmuckproduktion sind, bilden sich nur im Erdmantel unter extrem hohem Druck und Temperaturen. Aus Kohlenstoff entstehen sie so in Tiefen von 150 bis 660 Kilometern und bei Temperaturen von 1.200-1.400°C. Nach der Umwandlung werden die Diamanten durch Eruptionen an die Erdoberfläche getragen. Steine aus tiefen Regionen, die so an die Oberfläche kommen, sind oft besonders gross und rein.


Diamantabbau

Die größten Diamantvorkommen befinden sich in Russland, Afrika, Australien, Kanada und Brasilien. Weltweit gibt es etwa 500 nachgewiesene Fundorte für Diamanten. Oft werden Diamanten aus Schloten erloschener Vulkane abgebaut. Dabei wird der Schlot zuerst im Tagbau nach unten angebaut, wodurch die typischen, treppenförmigen Krater entstehen. Später werden unter Tage weitere Stollen gegraben. Das Muttergestein wird abgebaut und zermahlen, um die Diamanten freizulegen. Im Südwesten Afrikas werden Diamanten auch in der Wüste oder in küstennahen Gewässern aus dem Sand gewaschen. Die Weltproduktion an Diamanten liegt heute bei ca. 20 Tonnen/Jahr – wodurch aber nur noch 20% des industriellen Bedarfs gedeckt werden können


Die "5 Cs"

Diamanten definieren sich in Zahlen - Zahlen definieren den Charakter des Edelsteins. Der Wert eines Diamanten richtet sich nach folgenden Kriterien:

Carat
Carat ist eine Einheit für das Gewicht. Ein Carat entspricht 0,2 Gramm. Es gilt hier je schwerer, desto besser für die Wertigkeit des Diamanten.

Colour
Lange Zeit galten nur die hellsten Diamanten als die begehrtesten und auch heute noch gilt: je heller, desto besser. Jedoch gewannen in den letzten Jahren auch die sogenannte "Fancy Diamonds" an Beliebtheit in der Schmuckbranche. Besonders die reinen und intensiven Farbe werden heutzutage gerne zu atemberaubendem Schmuck verarbeitet.

Cut
Die Brillanz des Diamanten hängt wesentlich vom Schliff des Edelsteines ab. Die Lichtreflexion wird dadurch intensiviert und verleiht dem Juwel somit sein faszinierendes Strahlen.

Clarity
Clarity bedeutet Reinheit und bezieht sich auf mögliche Verunreinigungen und Einschlüsse im Diamanten, welche die Lichtbrechung negativ beeinflussen.

Confidence
Das wichtigste "C" beim Kauf eines Diamanten steht für "Confidence": Sie sollten nur Diamanten bei dem Juwelier Ihres Vertrauens kaufen.

"Jeder Diamant, der für die Produktion unserer Eigenkreationen verwendet wird, wird von unseren qualifizierten Experten genau unter die Lupe genommen. Somit garantieren wir Ihnen beste Qualität und ein einzigartiges Schmuckerlebnis."

Christa Heller, Juwelier Heller in Klagenfurt


Frau Heller & Frau Pucher

Christa Heller & Manuela Pucher, Diamantexpertinnen